30.07.2014

Nachbericht zum Deutschen Seilertag 2014 in Regensburg

Vom 27.–29. Juni 2014 veranstaltete der Bundesverband des Deutschen Seiler- und Netzmacherhandwerks e.V. den diesjährigen Deutschen Seilertag in Regensburg. Neben Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung des Verbandes fanden zudem mehrere Fachvorträge statt.

Für die Vorträge konnten zwei renommierte Professoren gewonnen werden, die zu den Themen Social Media und hochfeste Faserseile in technischen Anwendungen referierten.

Prof. Sascha Liebhardt, Dekan der European University Business School in München hielt den Vortrag "Social Media wie Facebook, Twitter, etc. - neue Formen der Kommunikation in unserer Gesellschaft".

Nachfolgend referierte Prof. Dr.-Ing. Markus Michael, Inhaber der Stiftungsprofessur Technische Textilien & Textile Maschinenelemente an der TU Chemnitz zum Thema "Stand der Forschungsarbeit bei hochfesten Faserseilen in technischen Anwendungen".

Daneben gab es ein reichhaltiges Rahmenprogramm, inklusive einer Stadtführung durch Regensburg. Am Samstag fand ein Festabend im Regensburger Herzogsaal statt. In historischer Kulisse konnte hier gespeist werden. Der Abend wurde kurzweilig untermalt durch mittelalterliche Musik und Schauspiel.

Zum Ausklang des Deutschen Seilertages konnten alle Teilnehmer am Sonntagvormittag die Carl Stahl GmbH Regensburg besichtigen, einem ortsansässigen Betrieb der Seil- und Hebetechnik. Nach einem abschließenden Imbiss bei Carl Stahl Regensburg traten die Teilnehmer die Heimreise an.

Der Bundesverband des Deutschen Seiler- und Netzmacherhandwerks e.V. sowie die Carl Stahl GmbH Regensburg bedanken sich für die zahlreiche Teilnahme. Wir freuen uns, Sie im nächsten Jahr beim Internationalen Seilertag in der Schweiz wieder begrüßen zu dürfen.